Komm doch mit ins Grüne

Liebe Gartenenthusiasten,

Zurück zur Natur

 

geht es euch auch so? Ich habe die Veränderungen in der Natur selten so bewußt und intensiv wahrgenommen wie in diesem Frühling. Das lag wohl auch an den außergewöhmlichen Bedingungen in diesem Jahr, vielleicht hat der Lockdown auch dafür gesorgt, dass sich Fauna und Flora etwas erholen konnten? Oder wird jetzt auf den Feldern tatsächlich weniger gespritzt? Wir haben auf unseren täglichen Spaziergängen üppig blühende Felder und versteckte Uferböschungen genauso entdeckt wie grasbewachsene Wiesen und Hügel. Kommt doch einfach mit!

 

Zurück zur Natur

 

Besonders auffällig sind im Moment die vielen Mohnblumen, die auf Wiesen und Feldern blühen. Aber schon im Mai haben wir viele verschiedene Gräser und Wildpflanzen, die ich in den vergangenen Jahren so nicht gesehen habe, entdeckt.

 

Zurück zur Natur

 

In die Mohnblumenwiese nicht weit von unserem Haus mischen sich immer wieder diese netten blauen Wildblumen, ich habe im Netz dafür die Bezeichnung Vogelwicke, aber auch zottige Wicke gefunden, wisst ihr mehr? Auf jeden Fall eine beeindruckende Wildpflanze, die ich das letzte Mal in Kindertagen so reichlich entdeckt habe.

 

Zurück zur Natur

 

Am Wiesenrand leuchtete dann noch dieses kriechende Fingerkraut.

 

Zurück zur Natur

 

Besonders bemerkenswert finde ich, dass schon die Jüngsten an der Erhaltung der Natur interessiert sind, diese Baumscheibe wurde wohl von fleißigen kleinen Helfern schmetterlingsfreundlich bepflanzt.

 

Zurück zur Natur Entdeckt in einer Straße nahe der Saale in Halle

Zurück zur NaturMohn und Kornblumen

 

Aber auch die „Großen“ wollten dieser Aktion wohl nicht nachstehen und schufen diesen bienenfreundlichen Vorgarten.

 

Zurück zur Natur

 

Schön, dass nach der erforderlichen Neugestaltung einer Straße nach der Flut 2013 solche kleinen Oasen entstanden sind.

 

Zurück zur Natur

 

Direkt am Saaleufer haben sich in diesem Jahr Mohnblumen angesiedelt.

 

Zurück zur NaturVon oben fotografiert

 

Aber nicht nur die Mohnblumen und ihre Begleiter blühen in diesem Jahr besonders reichlich, bei einem Rundgang um den Heidesee in Halle sind uns diese Blümchen im Verborgenen aufgefallen.

 

Zurück zur NaturWasserpetersilie (u.a.)

 

Direkt vor unserer Tür liegt eine kleine Erhebung, der Ochsenberg, es wird Zeit, mal zu schauen, was dort so alles wächst, hier schon mal der Blick auf ein Wolfsmilchgewächs, doch mehr dazu demnächst.

 

Zurück zur Natur

 

Bis dahin genießt die blühenden Felder um euch herum!

 

Zurück zur Natur

 

Herzlichst

Gisela Tanner

 

Zurück zur Natur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.