Es gibt viel zu tun – Grüße aus meinem Märzgarten

(Werbung, weil Verlinkung)

Liebe Gartenenthusiasten,

Grüße aus meinem FrühlingsgartenKrokusse

gerade jetzt bin ich dankbar, dass wir einen Garten haben. Es gibt um diese Jahreszeit viel zu entdecken und man ist beschäftigt. Deshalb heute ein paar Impressionen aus unserem kleinen Refugium  und Tipps zu den aktuell erforderlichen (Schnitt)Arbeiten.

 Grüße aus meinem FrühlingsgartenBesuch erwünscht …

Geht es euch gerade auch so, dass ihr die Gartenschere kaum noch  aus der Hand legen könnt? Zuerst habe ich Sommerflieder und Gräser kräftig zurückgeschnitten, dann die Hortensien. Die Schneeball- und Rispenhortensien bekamen einen kräftigen Rückschnitt und bei den Bauernhortensien habe ich nur die Blüten und vertrocknete Äste entfernt. Nun bin ich gespannt, wie sich das alles im Sommer entwickelt.

Grüße aus meinem FrühlingsgartenKrokus und Blaustern

Ein Kapitel für sich sind unsere Rosen, im Laufe der Jahre hat sich eine beträchtliche Menge an Kletter-, Strauch- und Edelrosen in unserem Garten angesammelt, die uns auch unter trockenen Witterungsbedingungen mit ihren Blüten erfreut haben. Das ist schon etwas aufwändig, diese zu pflegen. Aber ihr kennt das bestimmt, wenn man einmal mit dem Rosen sammeln angefangen hat, kann man es nicht mehr lassen.

Grüße aus meinem FrühlingsgartenHornveilchen – hat sich selbst ausgesät.

Noch ein Tipp, durch den Instakanal der Königlichen Gartenakademie Berlin ( KGA) bin ich auf den You Tube Channel von „James, dem Gärtner“ gestoßen, der „ kurz und knackig“ und mit ein wenig britischem Humor erforderliche Rosenschnitte von Kletter-, Strauch- und Edelrosen erklärt. Auch vielen anderen Gartenthemen widmet er sich. Obwohl ich schon einige Erfahrungen auf dem Gebiet des Rosenschnitts habe, konnte ich doch noch viel Neues erfahren.

Doch nun noch ein paar Fotos aus unserem Frühlingsgarten:

Grüße aus meinem FrühlingsgartenKrokusse

 Grüße aus meinem FrühlingsgartenKrokusse

Grüße aus meinem FrühlingsgartenOsterglocke – gefüllt

Grüße aus meinem FrühlingsgartenDie Magnolien brechen auf.

Grüße aus meinem Frühlingsgarten

 

MärzgartenForsythien

So, nun wünsche ich euch noch einen entspannten Tag, seid besonnen und wenn ihr keinen Garten habt, dann geht in die Natur.

Bleibt gesund!

Herzlichst

Gisela

6 Kommentare

  1. Hallo Gisela,
    momentan ist ein Garten wirklich ein echter Glücksfall. Was sich womöglich in den nächsten Wochen noch verschärfen wird. Die erwachende Natur tut der Seele jetzt vielleicht so gut wie noch nie in unser aller Leben.
    Danke, für den Tipp zu „James, dem Gärtner“.
    Viele Grüße und bleib gesund.
    Claudia

    Liken

    • Liebe Claudia,
      Wünsche Dir erholsame Stunden in deinem Garten, hoffen wir, dass auch alle „Nicht- Gartenbesitzer“ weiterhin hinaus in die Natur dürfen. Bleib gesund!
      Gisela

      Liken

  2. Danke für den Tipp zum Gärtner James. Ja, im März ist immer viel zu tun und dieses Jahr tut es besonders gut. Viel Spaß inochn deinem Garten.

    Bleib gesund
    Biggi

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.